SCSC International GmbH
News
  • News

  1. Die Fahrer von Luftfracht/Luftpost sind ebenso einer Zuverlässigkeitsüberprüfung nach § 7 LuftSiG zu unterziehen (siehe Link bei Sicherheitsbeauftragten).
     
    Ebenso müssen die Fahrer von Luftfracht/Luftpost einer Sicherheitsschulung zugeführt werden. Diese ist nach Kapitel 11.2.7 der DVO (EU) 2015/1998 zu absolvieren.
    Neben den Online-Schulungen nach Kapitel 11.2.3.9 und 11.2.3.10 bietet die SCSC dieses Schulungskapitel unter folgendem Link an:
    Online-Schulungen bei SCSC
     
  2. Der Sicherheitsbeauftragte muss das vom LBA vorgegebene Transporteur-Sicherheitsprogramm (TSP) vervollständigen.
     
  3. Zusammen mit dem vom LBA zur Verfügung gestellten Antragsformular, hat der Transporteur folgende Unterlagen an transporteur@lba.de zu senden:

    • Sicherheitsprogramm
    • Interne Qualitätsprüfliste (LBA-Vorlage)
    • HR-Auszug/Gewerbeschein
    • Zuverlässigkeitsüberprüfung Sicherheitsbeauftragter
    • Schulungsnachweis Kapitel 11.2.5 Sicherheitsbeauftragter

     

Es ist nicht absehbar, ob die zuständigen Landesluftsicherheitsbehörden die nun zu erwartenden Anträge auf Überprüfung der Zuverlässigkeit zeitnah bearbeiten können. Daher empfehlen wir eine möglichst zeitnahe Antragsstellung. Sollten nach Ende der Übergangsfrist die eingesetzten Fahrer nicht über eine positive Zuverlässigkeitsüberprüfung nach § 7 LuftSiG verfügen, dürfen diese nicht für den Transport sicherer Luftfracht eingesetzt werden.

Wir werden Sie zeitnah über die weitere Entwicklung informieren.

Für eventuelle Rückfragen stehen wir Ihnen natürlich gerne zur Verfügung.


 

Zur Newsübersicht